Insel Møn / Anreise

Die Insel Møn – die „kleine Schwester Rügens“ – gilt als einer der schönsten Plätze Dänemarks. Neben Naturdenkmälern wie bronzezeitlichen Grabhügeln, mittelalterlichen Kirchen, Herrenhöfen, dem historischen Stadtbild von Stege und dem strohgedeckten Schloss Liselund mit seinem romantischen Park bietet die 216 km² große Insel die größte dänische Naturattraktion: Møn Klint, die weißen Kreideklippen.
Man findet auf Møn wunderschöne Badestrände, Heide und Naturwald. Die Insel lädt ein zu Wanderungen, Radtouren, Wassersport und zum Angeln. Die Strandwiesen sind ein wichtiges Vogelschutzgebiet. Im Osten der Insel findet man den Klintenwald, welcher Dänemarks größte Vielfalt an Orchideen in sich birgt.

Weitere aktuelle Informationen zur Insel Møn finden Sie unter www.visitmoen.com.

Stege ist das Zentrum von Moen, hier gibt es gute Einkaufsmöglichkeiten, Banken, Restaurants, Kino, ein Schwimmbad, Internetcafe etc. Bei Stege liegt auch der Golfplatz von Møn. Einige Informationen zu Stege finden Sie auch unter den Neuigkeiten z.B im Eintrag Tipps & „Highlights“ in Stege .

Anreise
Møn ist aus Deutschland über die Fährverbindung Puttgarden-Rodby (Vogelfluglinie / Scandlines) einfach und schnell zu erreichen. Vom dänischen Fährhafen Rodby sind es mit dem Auto noch etwa 60 Minuten bis nach Møn.

Auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Anreise kein Problem: Von Hamburg und Berlin aus fährt täglich und durchgehend der komfortable Eurocity über die Vogelfluglinie nach Kopenhagen. Der Zug hält unterwegs in Nykøbing (Falster) und Vordingborg, von wo Busse in etwa 30 Minuten nach Stege fahren. (Bus Nykøbing <-> Stege Mo-Fr, Bus Vordingborg <-> Stege auch Sa/So, Links zu den Busfahrplänen sind auf der Homepage www.visitmoen.com zu finden). Taxis sind in Nykøbing (Falster), Vordingborg und Stege verfügbar.